Deutsche Sportwettenlizenz Welcher BUchmacher hat sie?
Was bedeutet sie?

25 NOVEMBER 2020

Sportwetten mit deutscher Lizenz: Einige Anbieter haben schon eine zumindest vorläufige Konzession, die vollen Regeln treten dann ab Juli 2021 in Kraft. Was ist für den Kunden wichtig und macht dann Wetten noch Spaß? Wir fassen hier die wichtigsten Neuerungen zusammen, die mit der Vergabe der Lizenzen vor allem auf die Spieler zukommen.

SEIT OKTOBER WERDEN LIZENZEN VERGEBEN

Ja es gibt sie die berühmte Liste (white list) mit offiziellen Anbietern, die bereits eine vorläufige Erlaubnis zur Durchführung von Sportwetten haben. Ist das eine Lizenz? Im rechtlichen Sinne nicht, aber es gibt klare Rahmenbedingungen einer Lizenz sehr ähnlich. Ab Juli 2021 soll dann spätestens die Lizenz offiziell an die Anbieter ausgehändigt werden, die bis dahin die Auflagen der vorläufigen Konzession erfüllt und die Lizenz ordentlich beantragt haben.

Damit ist ein jahrelanges Tauziehen zwischen Bundesländern, Anbietern, der Europäischen Union und des Bundes um einen einheitlichen Glückspielstaatsvertrag zumindest vorerst beendet. Die EU hatte bereits 2008 den damaligen Versuch einer deutschen Lizenz zunichte gemacht und den Glückspielstaatsvertrag für nicht EU-konform befunden.

Das Vorpreschen Schleswig Holsteins mit einer eigenen Lizenz und einem eigenen Glückspielstaatsvertrag hat zwar für Unmut zwischen den Bundesländern geführt aber wohl am Ende doch dazu geführt, dass es nun zu einem ordentlichen Lizenz- und Konzessionsverfahren gekommen ist und der Glückspielstaatsvertrag ab Juli 2021 diesmal in Kraft tritt.

Unsere top bewerten Buchmacher

mit deutscher Lizenz

WETTTEN MIT ANDERER LIZENZ IST ZUKÜNFTIG NICHT MEHR ERLAUBT

Bisher waren Anbieter solange sie eine EU-Lizenz oder eine Schleswig-Holstein bundesweit faktisch geduldet. Das ist spätestens ab Juli 2021 dann nicht mehr möglich. Ob bis dahin bei Anbietern mit maltesischer Lizenz weiterhin unbehelligt Sportwetten in Deutschland anbieten können ist fraglich. Die Übergangsregelungen sind dabei eindeutig (ein Anbieter muss in der vorläufigen Konzessionsliste sein, um weiterhin operativ tätig sein zu können). Die Realität sieht wie immer etwas anders aus. Zum einen sind einige noch dabei ihre Anträge einzureichen, zum anderen Klagen Sportwetten-Anbieter dagegen, dass sie bisher abgelehnt wurden für das Lizenzverfahren laut Glückspielstaatsvertag. Einige spielen wohl auf Zeit, aber es kann davon ausgegangen werden, dass spätestens ab Juli hier deutlich härter durchgegriffen wird.

SICHERHEIT ABER MIT RESTRIKTIONEN

Die neue Wettlizenz hat es in einigen Punkten in sich worauf
sich der Kunde einstellen muss:

  • 1000€-Einzahlungs-Limit: Die wohl umstrittenste Maßnahme ist die monatliche Einzahlungshöhe auf 1000€ zu limitieren – das gilt eigentlich sogar buchmacherübergreifend. Letzteres wurde rein technisch wohl verworfen und ob diese Regel dauerhaft auch pro Buchmacher greift ist rechtlich und inhaltlich fraglich. Denn um den Spieler zu schützen gibt es elegantere Möglichkeiten als ein pauschales Einzahlungslimit.
  • Verifizierung: Alle Spieler müssen sich verifizieren – das heißt sie müssen klar ihre Identität nachweisen, vor allem auch um Minderjährige zu schützen, aber auch im Rahmen der Geldwäschebestimmungen ist dies notwendig (hier findest du alles zur Verifzierung – link). Das ist grundsätzlich auch bei anderen europäischen Lizenzen so, nun muss die Verifizierung aber definitiv laut Glückspielstaatsvertrag innerhalb von 30 Tagen passieren. Zudem kann bis dahin maximal 150€ eingezahlt und nichts ausgezahlt werden. Diese Regelungen gab es bereits mit der  SH-Lizenz und auch die Regelung der UK-gambling-license ist ähnlich. Ein definitiv begrüßenswerter Schritt.
  • Spielerhistorie klar verständlich und sehr sichtbar: Eine wirklich gute Regelung und dies muss bereits jetzt umgesetzt sein, um weiter in Deutschland legal operativ tätig zu sein: Der Spieler muss sofort und deutlich nach Login informiert werden, wieviel er in den letzten Tagen gewonnen und verloren hat inklusive Saldo.
  • Die neue bet3000 30-Tage-Wetthistorie – gut und übersichtlich

    Hier geht es zu bet3000 mit 150€ Bonus und deutscher Lizenz

  •  Casino: Casino ist im Grunde illegales Glückspiel und darf nicht mehr durch den Buchmacher angeboten werden. Oder doch? Hier ist ein Hintertürchen offen, denn es gibt bereits auch hier einen operativen Rahmen, der festgelegt wurde, der allerdings sehr hart ist. So darf kein Geld von der Sportwette ins Casino transferiert werden (nur Direkteinzahlung ins Casino möglich). Casino darf auch nur gespielt werden, wenn bereits eine Verifizierung vorgenommen wurde – also keine Fristen. Außerdem darf nach dem Casinobesuch erst mit fünfminütiger Pause wieder Sportwetten gespielt werden und Spins sind auf 1€ pro Runde begrenzt.
  • Wetten: Hier gibt es eigentlich wenig Neuerungen – die meisten werden faktisch schon durch die Buchmacher größtenteils eingehalten. Hochspekulative Wetten werden nicht erlaubt (wie rote Karten oder Ecken, da anfällig für Wettmanipulation). Und Amateurligen sind verboten, auch das nichts Neues im Glückspielstaatsvertrag zur neuen deutschen Lizenz und bereits bei der Schleswig-Holstein-Lizenz so ähnlich vorhanden.
  • LiveWetten: Grundsätzlich weiterhin erlaubt allerdings sind auch hier spekulative Wetten mit der neuen Lizenz nicht erlaubt. Nächste Ecke, Anstoß und einiges fällt weg. Offen ist, ob im stationären Bereich Live-Wetten in gleicher Form überall erlaubt sein werden.
  • Sperrdatei: Die zentrale Sperrdatei ist das große Ziel und macht sicherlich aus Spielerschutzgründen Sinn, denn es würde es deutlich erschweren, dass Kunden, die sich bereits haben sperren lassen, in einem schwachen Moment zum nächsten Anbieter hüpfen. Allerdings ist hier datenschutz-technisch und -rechtlich einiges offen. Hier müssen sich unserer Meinung nach Anbieter und Gesetzgeber auf eine gute und umsetzbare Lösung einigen. Der Weg ist aber der richtige.
  • Marketing: Es gibt hier schon einige Änderungen die im Gespräch sind. Alles in allem wird es zukünftig eher schwerer sein für Sportwetten-Anbieter unter deutscher Lizenz so frei Werbung zu machen, wie sie es jetzt tun. Affiliate-Marketing ist bereits jetzt schwer unter Beschuss, wobei wir uns klar positionieren, dass hier zugunsten der Affiliates dauerhaft entschieden wird. Allerdings müssen sowohl Anbieter als auch Werbetreibende insbesondere sich darauf einstellen, dass wann und wie Werbung gemacht wird unter der deutschen Lizenz sicherlich restriktiver wird. Dazu genügt ein Blick nach Großbritannien oder Schweden. Insbesondere die massive Bonuswerbung könnte eingeschränkt werden. Das muss aber weder für Kunden noch für Anbieter wirklich dauerhaft ein Nachteil sein und wäre unserer Meinung nach begrüßenswert.

DIE ANBIETER MIT LIZENZ VON A-Z UND ES WERDEN MEHR

Die Beschränkung auf 20 Anbieter wie sie ursprünglich 2008 und später im Glückspielstaatsvertrag vorgesehen war fällt – komplett zu Recht – weg. Das heißt die Liste an Anbietern ist im Fluss und wird von uns dauerhaft gepflegt.

Hier sind alle gelistet die eine Lizenz und mit welcher Firmierung erhalten haben. Zu einigen haben wir bereits Reviews und Berichte.

  • Ladbrokes (GVC Holdings PLC)
  • Oddset (Oddset)
  • NEO.bet (Greenvest Betting Ltd.)
  • Sportingbet (GVC Holdings PLC)
  • Sportwetten.de (NetXBetting Ltd.)
  • Tipico (Tipico Ltd.)
  • Tipster (Tipster Ltd.)
  • Tipwin (Tipwin Ltd.) 
  • XTiP (Gauselmann Gruppe)
  • Wettarena (I.B.C. Sportsbetting Ltd.)

18+, Glücksspiel kann süchtig machen. Bitte spiele verantwortungsvoll.
Alle hier gelistete Anbieter besitzen eine deutschlandweite Lizenz durch das Innenministerium Hessen und die Behörden des Regierungspräsidium Darmstadt. Weitere Informationen zur Lizensierung findet ihr hier

Alle Angaben und Angebote ohne Gewähr. Es gelten die AGB der jeweiligen Wettanbieter.

Copyright © 2021 wettesicher.de
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram